Vanille in Akazien-Honig flüssig


Akazienhonig veredelt mit einer feinen Bourbon-Vanille-Schote wird dieser Honig zu einem ganz besonderem Geschmackserlebnis. Das feine Vanillearoma durchzieht langsam diesen meist klar und flüssigen Honig den unsere Bienen aus der Blüte der Akazie produzieren. Ein besonderes Geschmackserlebnis welches auch Sie einmal probiert haben sollten. Pur oder als Topic für feine Eis- und Süßspeisen. Oder einfach zum Tee um diesem eine besondere Note zu verleihen.

Vanille-Orchidee in Akazienhonig

W ussten Sie eigentlich wieviel Arbeit es ist eine Vanilleschote mit einem intensieven Aroma zu produzieren? Wir nicht. Bis zu dem Zeitpunkt als wir uns mit diesem Thema beschäftigt haben.

Die Schote ist quasi die Königin unter den Gewürzen und erlangt erst durch Menschenhand dieses tolle Aroma wobei das meiste Handarbeit ist. Maschienen spielen hier nur eine untergeordnete Rolle. Die Schoten werden ständig geerntet bevor diese Ihre vollständige Reife erlangen. Damit das Aroma in den Schoten entsteht und der Reifeprozess gestoppt wird, werde diese nach dem Sortieren blanciert. Dieser Vorgang beeinflusst die spätere Aromaintensivität. Anschließend entfalltet sich das Aroma der Schote durch Schwitzen (eine Art der Vermentierung) und langsames trocknen. Dies erstreckt sich über mehrere Wochen, bis die Schote einen großen Teil Ihres ursprünglichen Eigengewichtes verlohren hat. Wärend dieser Zeit wird die Schote intensiev gewendet, nach Trocknungsgrad und Größe sortiert und anschließend gebündelt. Unsere Schoten haben einen relativ hohen Vanillingehalt und sind daher sehr ergibig. Wir beziehen über einen zertifizierten Kontakt direkt aus einer Kooperative in der viele Kleinbauern in Ost-Afrika dieses tolle Gewürz produzieren. Damit ist gewärleistet das auch ein fairer Preis bei den Kleinbetrieben ankommt.

Der derzeitige Marktpreis für ein Kilogramm Vanille, ob als Schote oder als Pulver, liegt mit steigender Tendenz bei mehreren hundert Euro.